Archiv für Dezember 2007

Danke

Mittwoch, 12. Dezember 2007

Vielen Dank für die gute bisherige Beteiligung am Fehler-Suchen in der Beta-Version! Im Laufe des Tages wird die Beta-Version auch für alle Kunden freigeschaltet, die abgelaufenes, aber bis mind. zum 31.12.2006 reichendes Updaterecht haben.

nbox2.pngWie bereits angedeutet, wird es für die 5 „fleißigsten“ Beta-Tester (gemessen an der Anzahl an abgegebenen Bug-Reports mit Status „Behoben“) beim Erscheinen der Final-Version ein kleines Dankeschön geben; momentan denken wir da an eine kostenlosen Box-Version mit Version 7 (aktueller Entwurf siehe Foto), ein Upgrade auf eine copyrightverweis-freie Lizenz (falls noch nicht vorhanden) sowie jeweils eine Lizenz vom PremiumAccount-Modul und von b1gMailServer2 Pro.

Vielleicht können wir so noch ein paar mehr Kunden zum Testen motivieren 😉

b1gMail7 Beta 1

Montag, 10. Dezember 2007

Die Beta gibt’s nun im Kundencenter im Downloadarchiv der b1gMail-Lizenz.

Was noch nicht drin ist:

  • WebDAV-Interface
  • Englische Sprachdatei
  • b1gMail-Tool-Paket
  • Vollständiger WYSIWYG-Editor (da fehlen noch Smilies, Source-Ansicht und Kleingikeiten)
  • In Windows funktionierendes Drag&Drop

Besonderer Fokus beim Testen:

  • Kompatibilität mit InternetExplorer 6 und 7
  • Funktion der Update-Routine b1gMail6->b1gMail7, Integrität der übernommenen Daten
  • Einfach alles!

Online-Demo
http://beta.b1gmail.de

Viel Spass damit. Wir sind sehr aufgeregt 😉

Modulsystem und vBulletin-Auth

Mittwoch, 05. Dezember 2007

Das vBulletin-Login-Modul existiert und funktioniert. Anhand dieses Moduls, das in ca. 200 Zeilen (inkl. Konfigurations-Interface usw.) ein Login in b1gMail mit Benutzerdaten einer beliebigen vBulletin-Installation ermöglicht, zeigen wir euch hier eine neue Funktion des Modulsystems, nämlich die Installation von Modulen aus dem Adminbereich heraus.
Dabei kann lädt man einfach eine .bmplugin-Datei hoch, den Rest erledigt b1gMail bzw. das Modul. Ein Modul-Paket kann auch mehrere Module enthalten. Tools zum Erstellen von .bmplugin-Dateien werden für Windows und Mac OS X bereitgestellt.

vbmod1.png
„Plugin installieren“ im Adminbereich

vbmod2.png
Auswahl des Plugin-Paketes

vbmod3.png
Bestätigung

vbmod4.png
Modul wurde installiert!

vbmod5.png
Login zur vBulletin-MySQL-Datenbank hinterlegen

vbmod6.png
Test-Login mit meinen vBulletin-Login-Daten

vbmod7.png
Das Modul erkennt, dass es sich um einen vBulletin-User handelt und legt diesen in b1gMail an (Log-Auszug)

vbmod8.png
Da mein vBulletin-Profil nicht alle Felder enthält, die ich im Adminbereich von b1gMail als Pflichtfelder definiert habe (im Grunde kennt vBulletin nur meinen Benutzernamen und meine (Alternativ-)E-Mail-Adresse), zwingt mich das Modul nun, mein Profil zu vervollständigen. Erst dann kann ich meinen Account nutzen.

Webdisk-Freigabe

Dienstag, 04. Dezember 2007

wdshare1.png

wdshare2.png

Update von Version 6

Montag, 03. Dezember 2007

Ein Update von b1gMail6 (ausschließlich 6.3.1) auf b1gMail7 wird natürlich möglich sein. Da b1gMail7 komplett neu entwickelt wurde, wurde auch die Datenbank-Struktur teilweise signifikant geändert und optimiert. Beim Update müssen daher alle Daten konvertiert und die Tabellen angepasst werden. Bei großen Datenbeständen kann dies einige Minuten bis einige Stunden dauern.
Alle Benutzerdaten und alle Einstellungen können übernommen werden, mit folgenden Ausnahmen/Besonderheiten:

  • Der Trainings-Zustand des Bayes-Spam-Filters wird zurückgesetzt.
  • Das Rechtschreib-Wörterbuch wird entfernt. Es wird in b1gMail7 vorerst keine Rechtschreibprüfung geben.
  • Die Badwords werden gelöscht.
  • Entwürfe und Einschreiben können aufgrund neuer Umsetzungs-Konzepte nicht übernommen werden und werden entfernt.
  • Sprachdateien, Templates und Template-Änderungen, Module und Hacks von Version 6.x sind nicht mehr mit b1gMail7 kompatibel und können nicht weiter verwendet werden. Für das Update müssen alle Dateien aus dem b1gMail6-Ordner komplett gelöscht werden, außer natürlich dem „data“-Ordner.

Auch wenn es noch nicht so weit ist, schonmal der wichtige Hinweis: Vor dem Update unbedingt ein vollständiges Backup aller MySQL-Tabellen und des „data“-Ordners anlegen, falls es Probleme beim Update geben sollte (z.B. unerwartete Unterbrechung wegen Netzwerk- oder Server-Problemen).

v6update.png