Archiv für Oktober 2008

my.b1gMail.com – Konditionen

Dienstag, 21. Oktober 2008

my.b1gMail.com nähert sich der Fertigstellung. Inzwischen haben wir uns die folgenden Konditionen nach viel Rechnerei überlegt.

Fall 1: Kostenlose AddOns
Das Veröffentlichen kostenloser AddOns ist für den Autor völlig kostenlos. Der Download von kostenlosen Plugins ist ebenfalls kostenlos. 😉

Fall 2: Kostenpflichtige AddOns
Das Veröffentlichen kostenpflichtiger AddOns ist für den Autor ebenfalls kostenlos. Wenn der Autor sich dafür entscheidet, sein AddOn kostenpflichtig anzubieten, kann er sich den Preis für eine AddOn-Lizenz selbst aussuchen, der Preis muss aber mindestens 2,00 Euro inkl. USt. betragen (da eine Zahlungs- und Bestell-Abwicklung unter diesem Betrag nicht wirtschaftlich möglich ist).
Der Einkauf von AddOns erfolgt über einen in my.b1gMail.com integrierten Warenkorb. Die Zahlung wird per Überweisung, Kreditkarte und voraussichtlich auch per PayPal und sofortüberweisung.de möglich sein. Die Zahlung geht zunächst an den Betreiber von my.b1gMail.com, also an uns. Das heißt: Wir wickeln den gesamten Einkaufsprozess inklusive Zahlung ab.
Wenn jemand ein AddOn kauft und dieses bezahlt hat, erfolgt die Aufteilung des Kaufpreises wie folgt:

  • 70% des Netto-Kaufpreises werden auf dem my.b1gMail.com-Konto des Autors vermerkt.
    Wird die Bestellung vom Käufer nicht widerrufen, erfolgt 14 Tage nach abgeschlossener Bestellung die „Wertstellung“ des Betrags. Ab dann ist der Betrag also auf dem my.b1gMail.com-Konto des Autors tatsächlich verfügbar. Mit dem ersten Download des erworbenen AddOns erlischt für den Käufer weiterhin sein Widerrufsrecht.
    Das auf dem my.b1gMail.com-Konto des Autors gesammelte Guthaben kann dieser sich ab einem Wert von 10,00 Euro auszahlen lassen. Ist der Autor umsatzsteuerpflichtig, wird das Guthaben zzgl. 19% USt. ausbezahlt. In dem Fall wird die Umsatzsteuer auf den Anteil für den Autor also einfach durch uns vom Käufer an den Autor durchgereicht. Ist der Autor nicht umsatzsteuerpflichtig (z.B. als Kleinunternehmer), wird das Guthaben netto ausgezahlt. Die 19% Umsatzsteuer auf den Anteil des Autors, die der Käufer bei Bestellung mitgezahlt hat, muss dann durch uns ans Finanzamt abgeführt werden.
  • 30% des Netto-Kaufpreises erhalten wir als Provision. Davon finanzieren wir den Betrieb von my.b1gMail.com (was auch das Hosting eurer AddOn-Download-Dateien beinhaltet) und die Kosten für die Zahlungsabwicklung (PayPal-Gebühren usw. tragen also wir!). Ab einem bestimmten AddOn-Preis bleibt unterm Strich natürlich auch ein wenig für uns über, was dann als Gewinn für uns verbucht werden darf 😉

Nach Kauf und Zahlung erhält der Käufer umgehend Zugriff auf die Download-Dateien des AddOns.

Der Login auf my.b1gMail.com erfolgt mit den gleichen Logindaten wie im Forum. Ein (im Kundencenter freigeschalteter) Forum-Account ist also Voraussetzung zur Nutzung.

Template-Struktur

Dienstag, 21. Oktober 2008

Da es recht oft angefragt wird, hier mal eine kurze Übersicht über die Struktur des Template-Ordners von b1gMail 7.

  • templates/ – Enthält alle Template-Sets, 1 Template-Set pro Ordner. Für Template-Set-Ordner sollten nur Namen mit Zeichen aus 0-9, a-z, A-Z und -, _ gebildet werden. Bitte keine Leerzeichen verwenden.
  • templates/(name)/cache/ – Internes Cache-Verzeichnis. Dieses Verzeichnis wird von b1gMail befüllt. Bei Weitergabe eines Templates sollte das Verzeichnis nur eine leere Datei mit dem Namen „dummy“ enthalten (da einige FTP-Clients Verzeichnisse ohne Inhalt nicht erstellen)
  • templates/(name)/images/ – Enthält alle Grafik-Dateien für das Template.
  • templates/(name)/js/ – Enthält alle JavaScript-Dateien für das Template. Diese übernimmt man beim Erstellen eines neuen Templates i.d.R. 1:1 aus dem „default“-Template.
  • templates/(name)/li/ – Enthält alle Template-Dateien für den eingeloggten Bereich („li“ = „logged in“). Seiten werden im eingeloggten Bereich, sofern es sich nicht um Popups oder Layer-Inhalt handelt, aus dem „index.tpl“-Template gebaut, in das dann eines der anderen Templates eingebunden wird.
  • templates/(name)/m/ – Enthält alle Template-Dateien für das Mobil-Interface („m“ = „mobile“ ;))
  • templates/(name)/nli/ – Enthält alle Template-Dateien für den nicht eingeloggten Bereich („nli“ = „not logged in“). Seiten werden hier, genau wie im eingeloggten Bereich („li“) aus dem „index.tpl“-Template gebaut, in das ein anderes Template eingebunden wird.
  • templates/(name)/share/ – Enthält die Template-Dateien für die Webdisk-Freigabe.
  • templates/(name)/style/ – Enthält alle Stylesheet-Dateien für das Template:
    • dialog.css – Wird in Popups und Layern verwendet.
    • dtree.cs – Stylesheet für den Ordner-Baum im E-Mail-Bereich.
    • loggedin.css – Wird nur im eingeloggten Bereich verwendet.
    • notloggedin.css – Wird nur im nicht eingeloggten Bereich verwendet.
    • print.css – Wird für den Ausdruck einer E-Mail verwendet.
    • share.css – Wird für die Webdisk-Freigabe verwendet.

Die „index.tpl“-Dateien in den Ordnern „li“ und „nli“ sind also gewissermaßen ein Gerüst für den eingeloggten bzw. nicht eingeloggten Bereich. Meist sind nur eine Modifikation der beiden „index.tpl“-Templates und der Stylesheets sowie der Austausch einiger Grafiken nötig, um b1gMail in einem gänzlich anderen Gewand erscheinen zu lassen.

In 99,99% der Fälle ist es eine gute Idee, ein bestehendes Template als Vorlage zu verwenden und dieses zu modifizieren, statt alle Templates von Grund auf neu zu schreiben.