Archiv für Oktober 2011

MySQL-Verbindungs-Management

Montag, 31. Oktober 2011

Die nächste b1gMailServer-Version wird geschickter mit MySQL-Verbindungen umgehen können. So erstellen die Queue- und IMAP-Prozesse nicht mehr eine MySQL-Verbindung pro Prozess und halten diese permanent offen, sondern können diese bei Inaktivität schließen. Dies entlastet den MySQL-Server in vielen Umgebungen und reduziert Probleme mit zu vielen MySQL-Verbindungen erheblich.

IMAP-Einstellungen

MSGQueue-Einstellungen

Drag & Drop

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Eine ziemlich schöne Funktion in neuen Browsern ist die File-API verbunden mit dem Drag&Drop-Events in HTML5. Nun kann man Dateien vom Dateisystem direkt per Javascript einlesen und benötigt kein Java-Applet mehr.

Diese Neuerungen nutzen wir, um das Drag&Drop-Applet in b1gMail 7.3 abzuschaffen und Drag&Drop besser in die Webdisk zu integrieren. Nun kann man Dateien direkt vom Explorer/Finder/etc in den Webdisk-Ordner ziehen, um sie hochzuladen – beliebig viele auf einmal.

Auch in den E-Mail-Editor wird diese Funktion Einzug erhalten, sodass man Anlagen einfach in die E-Mail ziehen kann.

Das alles funktioniert erstaunlich gut und schnell. Voraussetzung für die Funktion ist IE 10+, Firefox 4+ oder aktuelle Chrome-Versionen. Wer ältere Browser einsetzt, kann b1gMail 7.3 natürlich trotzdem verwenden, bis auf die neue Drag&Drop-Funktion.

Signatur-Plugin für b1gMailServer

Sonntag, 23. Oktober 2011

Das Signatur-Plugin enthält nun auch ein b1gMailServer-Plugin. Wenn dieses installiert wird, werden die im Plugin hinterlegten Signaturen auch für ausgehende Mails, die per SMTP eingeliefert wurden, verwendet. (Sofern die Signatur-Unterstützung aktiviert wurde.)

b1gMailServer 2.6.2114 freigegeben

Samstag, 22. Oktober 2011

Wie angekündigt wurde die neue b1gMailServer-Version nun zum Download für alle b1gMail-/b1gMailServer-Kunden freigegeben. Die endgültige Versionsnummer ist die 2.6.2114. Weitere Infos auch im zugehörigen Forum-Thema.

b1gMailServer 2.6.2113

Samstag, 22. Oktober 2011

Ein neues b1gMailServer-Release mit der (voraussichtlichen) Versionsnummer 2.6.2113 wird im Laufe dieses Samstags erscheinen. Das Release enthält einige wichtige Neuerungen:

  • Das Lizenzsystem wurde für den Einsatz auf Multi-Server-Systemen optimiert.
  • Der Warteschleifendienst hat einen Kontrollkanal, auf den vom Admin-Plugin zugegriffen werden kann. Dies ermöglicht einige neue Funktionen im ACP. So wird nun z.B. der Status der Warteschleifendienstes angezeigt, Queue-Einträge können schneller gelöscht werden und der Dienst kann auf Wunsch direkt aus dem Adminbereich heraus per Klick neu gestartet werden.
  • Die Kompatibilität des IMAP-Dienstes mit Android/K9-Mail und HP WebOS wurde verbessert, v.a. im Hinblick auf IMAP-IDLE (IMAP-Push).
  • Logs können nun automatisch gelöscht und/oder archiviert werden.

    Log-Auto-Archivierung

  • Die Statistik-Funktion wurde intern erheblich verbessert und generiert nun weitaus weniger Daten in der MySQL-Datenbank. Es wird nun nicht mehr für jede Sitzung ein Eintrag in der bm60_bms_session-Tabelle angelegt; das Problem mit zu schnell wachsenden session-Tabellen hat sich also nun erledigt. Stattdessen wurde eine neue Tabelle bm60_bms_stats eingefügt, die pro Tag und Dienst nur noch einen Eintrag mit kumulierten Werten enthält. Die Statistiken werden hierdurch schneller gespeichert, der MySQL-Dienst wird entlastet und die Statistik- und Übersichtsseiten im Adminbereich laden bei mittelgroßen bis großen Installationen bedeutend schneller.
    Die Änderung hat jedoch zur Folge, dass die Statistiken einmalig beim Update zurückgesetzt werden.
  • Anzeige der Summen für den jeweiligen Monat in der Statistik (wie in b1gMail 7.2).
  • In der b1gmailserver.cfg gibt es nun eine Option „queue_workers“, mit der man auf Wunsch die Anzahl der Queue-Worker-Prozesse erhöhen und so eine bessere Parallelisierung erreichen kann. Dies ist vor allem für größere Dienste interessant, bei denen große Mail-Aufkommen verarbeitet werden.
  • Viele kleinere interne Verbesserungen.